Menu
File Browser Technical Know-How Rapports D'Expertise Aperçu des produits Almit Classifications Global Network Importante Information Alliage Supplément  PIEK and IPC Training  Almit Hand Soldering Training
Almit Hand Soldering Training
Wir bieten zwei veschiedene Lötseminare an:
            Handlötseminar Bauteile
            Handlötseminar Kabelkonfektionierung
 
Handlöt-Seminar – Bauteile (IPC 610F)
Teil 1, Grundlagen, Dauer ca. 3 Stunden.
 
Grundlagen des Handlötens
  • Physikalische Vorgänge in einem Lötprozess
  • Löttemperatur, Lötzeit
  • Flussmittel
  • Metalllöslichkeit, Schutzlote
  • Warum bleifrei?
 
IPC 610F – Allgemeine Vorschriften für das Löten von elektr. Verbindungen
  • Was ist IPC und welche Ziele verfolgt man
  • Klasseneinteilung
  • Wie wirkt sich die Klasseneinteilung auf den gesamten Fertigungsablauf aus, Reinigen,Reinheitsklassen
  • Durchverbindungen (Via’s)
  • Erforderliche Lotfüllung
  • Lotmenge auf einer Lötverbindung
  • Minimale / maximale Lotmenge
  • Benetzung und Benetzungswinkel
  • Verschiedene Anschlussformen und deren Platzierungs- Genauigkeit

Praxis
  • Mit Übungsplatinen oder dem vom Kunden beigestelltem Material
  • Herstellen von Lötstellen (IPC 7711 Rework of Electronic Assemblies) mit verschiedenen Anschlussformen und gemeinsamer Beurteilung nach IPC 610D
Teilnehmerzahl und Kosten
  • Die Teilnehmerzahl  ist begrenzt auf maximal 10 Personen um eine optimale
  • Schulung der einzelnen Teilnehmer zu gewährleisten.
  • Die Schulung besteht aus 2 Teilen, Grundlagen und Praxis, die nur zusammen gebucht
  • werden können. Die Gesamtdauer der Schulung beträgt ca. 6 Stunden zzgl. Pausen.
  • Die Schulungen finden entweder vor Ort statt oder in den Schulungsräumen der Almit GmbH in Michelstadt. 
  • Die Kosten je Schulungstag teilen wir Ihnen gerne mit, sobald Sie eine Anfrage an uns senden.
  • Handlöt-Seminar – Kabelkonfektionierung (IPC 610F) Teil 1,
Theorie, Dauer ca. 3 Stunden.
Grundlagen des Handlötens
  • Physikalische Vorgänge in einem Lötprozess
  • Löttemperatur, Lötzeit
  • Flussmittel
  • Metalllöslichkeit, Schutzlote
  • Warum bleifrei?
IPC 610F – Allgemeine Vorschriften für das Löten von elektr. Verbindungen
  • Was ist IPC und welche Ziele verfolgt man Klasseneinteilung
  • Wie wirkt sich die Klasseneinteilung auf den gesamten Fertigungsablauf aus
  • Lötstellenbeurteilung
  • Leiterisolation, Beschädigungen, Schutzhülsen, Leiterdeformierung
  • Anschlussvorbereitung, Verzinnung, Abisolierlänge
  • Lötstützpunkte, Stecker, Lötfahnen
  • Mit  Übungsmaterial oder dem vom Kunden beigestelltem Material
  • Vorbereiten von Litzen, Kabeln oder Leitungen
  • Herstellen von zuverlässigen Lötverbindungen an Steckern, Lötfahnen, Lötflächen oder
  • Stützpunkten (IPC 7711 Rework of Electronic Assemblies) und gemeinsamer Beurteilung
  • nach IPC 610E 
Teilnehmerzahl und Kosten
  • Die Teilnehmerzahl  ist begrenzt auf maximal 10 Personen um eine optimale
  • Schulung der einzelnen Teilnehmer zu gewährleisten.
  • Die Schulung besteht aus 2 Teilen, Grundlagen und Praxis, die nur zusammen gebucht
  • werden können. Die Gesamtdauer der Schulung beträgt ca. 6 Stunden